Der Schildbürgerstreich der Buchpreisbindung…


Die Buchpreisbindung ist eine jener Vorlagen bei welchen die Gegenseite äusserst schwierig zu verstehen ist. Nachdem die Wettbewerbskommission die Buchpreisbindung aufgehoben hat, droht der Schildbürgerstreich. Unter dem Deckmantel der vom Aussterben bedrohten Spezies der „Buchhändler von nebenan“ versucht eine Lobby aus Politikern, Buchhändlern, Verlegern und Autoren ein staatliches Preiskartell zu errichten. Die letzte Chance hat das Volk.

Das Kulturgut „Buch“ müsse geschützt werden, die Sprachregionen hätten im freien Markt keine Chance mehr und die Vielfalt an Büchern drohe zu verschwinden.  Die Massnahme dagegen ist staatlich, sozialistisch und (was nicht ganz unwichtig ist) nutzlos. Die Buchpreisbindung schreibt dem nationalen Buchhandel verbindliche Preise vor und setzt den Marktmechanismus komplett ausser Kraft. Konkurrenzdruck soll der heilen Welt der hohen Preise für alle weichen.

Was passiert aber wirklich, wenn denn die Buchpreisbindung eingeführt würde?

Da ich weder Horoskope lese noch an Prognosen (inklusive der Wetterprognose) glaube beschränke ich mich auf mein Verhalten bei einer Wiedereinführung der Buchpreisbindung. Während ich momentan noch sporadisch Buchhandlungen besuche und die höheren Preise gegenüber dem Online-Handel in Kauf nehme, werde ich dies bei einer Preissteigerung infolge Buchpreisbindung mit Sicherheit nicht mehr tun. Bequem von zu Hause aus werde ich über die unzähligen Buchportale im Internet die Bücher meiner Wahl bestellen. Davon ausgegangen, dass ich nicht der Einzige bin, welcher dieses Verhalten an den Tag legen wird, werde ich um einiges früher an den Abschiedesapéro der städtischen Buchhandlungen eingeladen werden. Nur dass ich dann nicht auf der Gästeliste stehen werde, was ich wiederum verschmerzen kann. 

Die Jungfreisinnigen geben mit ihrem Referendum dem Schweizer Volk die letzte Chance zur Vernunft. Der 11. März wird Resultate liefern. Es sieht düster aus!

Ein Kommentar zu “Der Schildbürgerstreich der Buchpreisbindung…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: