Maurus Zeier an die Spitze der Jungfreisinnigen Schweiz gewählt!


Auszug aus der offiziellen Medienmitteilung der Jungfreisinnigen Schweiz

Maurus Zeier (21, Luzern)Über 200 Jungfreisinnige fanden sich dieses Wochenende in Zürich zum Kongress zusammen. Nach einem Patt in drei Wahlgängen wird das Präsidium zum ersten Mal in der Geschichte des Jungfreisinns von zwei Personen bestellt. In einem Wahlkrimi wurden Philippe Nantermod (28, VS) und Maurus Zeier (21, LU, Bild rechts) als neue Co-Präsidenten gewählt.

Der Auftritt des designierten FDP-Schweiz Präsidenten Philipp Müller wurde durch die zwei zum Nebenschauplatz. Maurus Zeier aus Luzern und Philippe Nantermod aus Morges traten zur Wahl für das Präsidium an. Nach den ersten beiden Wahlgängen verpassten beide Kandidaten das absolute Mehr knapp um eine respektive zwei Stimmen. Die beiden Anwärter überzeugten den Kongress mit ihren Ideen und Vorstellungen, mit denen sie die Partei auf Kurs halten wollen. Die nachfolgende Diskussion unter den Mitgliedern zeigte, dass beide Kandidaten über grossen Rückhalt bei der Basis verfügen. So verwunderte es nicht, dass im dritten Wahlgang ein Patt resultierte. Nach kurzer Bedenkzeit entschied die Basis und die beiden Kandidaten, den Röstigraben zu schliessen und ein Co-Präsidium zu bilden.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: