Jetzt unterschreiben: Referendum gegen die Billag-Mediensteuer!


Mit der Initiative zur Abschaffung der Billag schlagen die Junge SVP und die Jungfreisinnigen die konsequente Lösung vor. Während wir die Billag abschaffen möchten hat das Parlament jedoch beschlossen, die Billag weiter auszubauen: Mit dem neuen Radio- und Fernsehgesetz soll allen Firmen ab einem Umsatz von CHF 500‘000.- eine generelle Billag-Mediensteuer auferlegt werden. Unternehmer sollen als Privatpersonen und im Unternehmen gleich doppelt zur Kasse gebeten werden. Wenn man sich alleine die Tatsache vor Augen führt, dass ein Unternehmen weder Fernsehen konsumieren noch Radiosendungen hören kann, dann merkt man schnell, dass dieser Ausbau der Billag-Mediensteuer letzten Endes eine neue Steuer und eine zusätzliche Belastung für unsere Unternehmen darstellt.

Dagegen hat der Schweizerische Gewerbeverband das Referendum ergriffen, welches von den Jungfreisinnigen und der Jungen SVP (Link zur Medienmitteilung) ebenfalls unterstützt wird. Bis zum 15. Januar läuft nun die Referendumsfrist und Sie haben die Möglichkeit, den weiteren Ausbau der Billag zu verhindern: Hier geht es auf direktem Weg zum Unterschriftenbogen.

Setzen Sie ein Zeichen für mehr Freiheit und weniger Staat!

10689738_706787699402345_1550769723743281743_n

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: