Die geplante Verlosung der Marroni-Stände hat gezeigt, dass immer wieder dort gehandelt wird, wo kein Handlungsbedarf besteht. In Zeiten knapper Finanzen und ungelöster Verkehrsprobleme wäre unsere Stadt gut beraten, sich dieser Probleme ernsthaft anzunehmen. Weder Marroni- noch Wochenmarktstände müssen verlost sondern nach objektiven Kriterien vergeben werden. Solange die Zusammenarbeit mit den verdienten bisherigen Verkäufern klappt, besteht kein Handlungsbedarf. Konzentrieren wir uns auf das Wesentliche und packen dort an!

(Leserbrief vom 9. Dezember 2014 an die Neue Luzerner Zeitung, welcher leider nicht abgedruckt wurde.)

Das Problem scheint erledigt zu sein, die Stadt verzichtet auf den Losentscheid (Bericht der 20Minuten). Viel Lärm um nichts, verursacht durch die Stadt Luzern.

Über den Autor Maurus Zeier

Luzerner Kantonsrat & Vize-Präsident der FDP Stadt Luzern. Im Einsatz für mehr Freiheit und weniger Bürokratie. #freiermitzeier

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s