Am 14. Juni 2015 stimmen wir mitunter über die Stipendieninitiative ab. Ein Begehren, welches hohe Mehrkosten nach sich zieht und in der Diskussion um die Erbschaftssteuer und das neue RTVG unterzugehen droht. Die Stipendieninitiative hebelt den Föderalismus aus, kostet 500 Millionen Franken mehr pro Jahr und möchte ein falsches System, welches Studenten subventioniert anstatt ihnen zinslose Darlehen zu geben, ausbauen. Deshalb lehne ich die Initiative entschieden ab.

Lesen Sie hier den Beitrag der neuen Luzerner Zeitung vom 27. Mai 2015: 

 

NLZ_ProContra Stipendienitiative Bild Gesamt_27052015

Über den Autor Maurus Zeier

Luzerner Kantonsrat & Vize-Präsident der FDP Stadt Luzern. Im Einsatz für mehr Freiheit und weniger Bürokratie. #freiermitzeier

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s