Maurus Zeier

Archiv

FDP und SVP haben die Wahlen gewonnen. Das Volk hat sich für freiheitliche und gegen sozialistische Rezepte entschieden. Geht es nach dem Willen der Bürger, sind die Lösungen in den nächsten vier Jahren von mehr Freiheit und weniger Staat geprägt. Wer die Wahlen gewinnt, erhält Verantwortung und Verantwortung verpflichtet. Dass die die bürgerlichen Parteien gestärkt aus den Wahlen hervorgehen, heisst auch, dass sich Herr und Frau Schweizer mehr bürgerliche Zusammenarbeit wünschen. Bei… Weiterlesen

In einem Interview, erschienen am 9. April 2015 in der Neuen Luzerner Zeitung, äusserte sich der ehemalige Nationalrat der Sozialdemokratischen Partei SP zu Volksentscheiden in der Vergangenheit. Dies veranlasste mich, den folgenden Leserbrief zu verfassen:  Meines Erachtens ist es in einer direkten Demokratie enorm wichtig, dass getroffene Volksentscheide akzeptiert und umgesetzt werden. Insbesondere wenn diese, wie bei den von Ziegler angesprochenen Vorlagen, sehr klar waren, sind Äusserungen dieser Art nicht angebracht.  Hier… Weiterlesen

„Steuern optimieren ist sehr schweizerisch.“ Recht hat er, Bundesrat Johann Schneider-Ammann, dachte ich mir, als ich diesen Satz von ihm gelesen habe. Wir Schweizer können jedes Jahr unsere Steuererklärung ausfüllen. Ohne uns vor dem Staat komplett entblössen zu müssen, haben wir die Möglichkeit, unsere Verdienst- und Vermögenssituation darzulegen und entsprechend unsere Steuern zu bezahlen. Die Schweiz hat keine Steuerpolizei, wie andere Länder sie kennen. Trotzdem ist die Steuerehrlichkeit hierzulande hoch. Wir alle… Weiterlesen

Die Ferieninitiative welche am 11. März dem Volk vorgelegt wird ist nur ein Mosaikstein einer sozialistischen Strömung, die  die Krisenzeit im Eigeninteresse nutzt und das Erfolgsmodell Schweiz mit staatlichen Regulierungen auszubremsen versucht. Die Rezepte erinnern an Griechenland, das daraus resultierende Gericht wird derzeit von ganz Europa zwangsverspeist. Sechs Wochen Ferien für alle klingen attraktiv. Möglicherweise zu attraktiv um den kritisch denkenden Schweizer nicht auf den Plan zu rufen. Bei jeder Möglichkeit schildern… Weiterlesen

2004 hätte sie eröffnet werden sollen, am 08.11.2011 wurde sie eröffnet. Die IKEA Rothenburg ist ein Beispiel dafür, dass das Verbandbeschwerderecht längst abgeschafft werden müsste. Während das Volk ein Projekt begrüsst, wird dieses von Verbänden und Aktivisten torpediert und jahrelang verzögert. Ein Teil der Begründung des Verkehrsclubs der Schweiz, welcher Hauptaktivist der destruktiven Kampagne war: Der VCS begründete seine Beschwerde unter anderem damit, bei Ikea handle es sich nicht um einen Fachmarkt,… Weiterlesen